Heilung

Wer heilt, hat Recht?

Hände über einer liegenden Frau

Reiki ist eine besonders verbreitete esoterische Heilungsofferte.

Bild: © iStockPhoto / -Stills

„Heilung“ ist zu einem Schlüsselbegriff neuer Religiosität geworden. Dementsprechend finden sich auf dem Markt der Sinnanbieter weltanschaulich unterschiedlich geprägte Heilungsangebote.

In der Konjunktur dieser Offerten spiegelt sich eine kritische Reaktion auf die moderne Schulmedizin wider. Davon profitieren viele selbsternannte Heilerinnen und Heiler. Vorsicht ist insbesondere bei schnellen und überzogenen Heilungsversprechen angezeigt.

Besonders verbreitet sind esoterische Heilungsofferten, wie z.B. Bachblütentherapie, Aura Soma oder Reiki. Damit verbunden sind weltanschauliche Grundüberzeugungen, die in Spannung zum christlichen Glauben treten.

Die Geistheilung geht von der Vorstellung aus, wonach es mithilfe von Geisteskraft möglich sei, körperliche Heilungen zu bewirken. Zahlreiche „Geistheiler“, wie etwa der in Deutschland auftretende Brasilianer Jão de Deus, begreifen sich als Medien von Geistern, die sich seiner während des Heilens bemächtigen würden. Der Bruno-Gröning-Freundeskreis geht davon aus, dass der Heilstrom aus dem Jenseits bei seinen Anhängern nachhaltig wirken würde und erstaunliche Heilungserfolge erzielen würde.

Mehr zum Thema

Im neupfingstlich-charismatischen Bereich spielen Heilungsgottesdienste und Befreiungsdienst (Exorzismus) eine wichtige Rolle. Hier dominiert oft ein ausgeprägter Heilungsoptimismus, wonach jede Krankheit geheilt werden könne. Hinzu kommt die Fixierung auf außergewöhnliche Erscheinungen, die dem Wirken des Heiligen Geistes zugeschrieben werden.

Prinzipiell muss bei Heilungsangeboten gefragt werden: Wird dazu geraten, auf fachärztliche Hilfe zu verzichten? Entstehen durch nicht ausgebildete Behandler Gefahren für den Hilfesuchenden? Wird er gar durch überteuerte Honorare ausgebeutet? Wird eine übersteigerte Methodengläubigkeit vertreten? Besteht die Gefahr, dass der einzelne manipuliert wird und in Abhängigkeit von selbsternannten Heilern geraten kann?


31.03.2016 / Matthias Pöhlmann